BAUFORTSCHRITT, TREPPENBAU, VORGARTEN, FLIESENARBEITEN, MÄNGELBESEITIGUNG, ELEKTRIK, SANITÄR

Bei der Vorabnahme vor knapp 4 Wochen wurde uns noch bestätigt, dass die Abnahme Ende Oktober stattfinden soll. Seitdem ist außer der Fliesung der Bäder und einer weiteren Abstimmung bzgl. Elektrik nichts passiert ist. Der Urlaub des Fliesenlegers hat quasi zum Baustopp geführt. Auch wenn wir verstehen, dass die Endinstallation der Bäder erst erfolgen soll, wenn die anderen Handwerker fertig sind, so hätten durchaus die zugesagten Mängelbeseitigungen durchgeführt werden können. Heute haben wir dann erfahren, dass der Fliesenleger zunächst noch 1,5 Wochen auf einer anderen Baustelle beschäftigt ist – natürlich nicht gerade zu unserer Freude. Jetzt (Mitte Oktober) hat der Bauleiter uns eine Abnahme am 04.11. vorgeschlagen – aus unserer Sicht ein ambitioniertes Ziel, da bis dahin noch einige Arbeiten und die Prüfung durch den TÜV anstehen. Die folgenden, von uns beauftragten Gewerke haben wir schon einmal eine Woche nach hinten verschoben und hoffen, dass es bei der kleineren Verzögerungen bleibt.

 

TREPPENBAU

Derweil haben wir erste Angebote für das Belegen der Betontreppe ins OG mit Holz eingeholt. Es soll ein massiver Eichenbelag mit weißen Setzstufen werden. Kein billiger Spaß, wie wir jetzt wissen. Aber uns gefällt ein Echtholzbelag einfach sehr gut und eines der Angebote ist akzeptabel. Die Entscheidung ist also so gut wie gefallen. Den Belag suchen wir uns dann noch in der Ausstellung des Treppenbauers aus.

 

VORGARTEN

Wir haben schon mit der Bepflanzung des Vorgartens begonnen, um den Hang ein Stück weit zu stabilisieren und natürlich zu verschönern.