FLIESENARBEITEN, SANITÄR, AUFMASS KÜCHE, VORABNAHME, ELEKTRIK, AUßENGELÄNDE

Nachdem nun vermehrt Freunde und an der Firma MRL interessierte Häuslebauer nachfragen was in den letzten 2 Monaten passiert ist, schreiben wir nun endlich rückblickend über den Fortschritt im September.

 

TROCKNUNG ESTRICH, FLIESENARBEITEN UND SANITÄR

Der Fliesenleger konnte mit dem Fliesen der Böden zunächst nicht wie geplant starten, weil die Messung des Zementestrichs ergeben hat, dass der Estrich noch nicht trocken genug ist  trotz vorschriftsmäßigem Estrich-Heizprogramms. Erst nach 11 Wochen, Mitte September, konnte der Fliesenleger loslegen – wir hatten so mit 6-8 Wochen Trockenzeit gerechnet. Somit haben wir doch einige Wochen verloren. Auf die Frage, wie das kommt, konnte uns unser Bauleiter keine befriedigende Antwort geben. Für ihn ist es auch unkritisch, wird doch die Estrichtrocknungszeit nicht auf die vertraglich zugesicherte Bauzeit angerechnet.

Innerhalb von einer Woche wurden das Gäste Bad und das Bad im OG gefliest. Beides gefällt uns sehr gut.

Leider war nach einer Woche wieder Schluss mit der Aktion auf der Baustelle. Der Fliesenleger ging 3 Wochen in den Urlaub und obwohl er sich beeilt hat die beiden Bäder vorher fertig zu fliesen, erfuhren wir danach, dass die Bäder erst fertiggstellt werden, wenn alle anderen Handwerker durch sind. Die Baufirma befürchtet, dass sonst die Badkeramik bis zur Abnahme noch beschädigt werden könnte. Unsere freistehende Badewanne ist zwar schon angeliefert worden, aber es wir wohl noch eine Weile dauern, bis sie im Bad montiert wird. Dabei sind wir doch so gespannt... Na ja, die erste Sicht- und Sitzprüfung ist auf jeden Fall schon mal sehr positiv ausgefallen.

 

AUFMAß KÜCHE

Küchen Aktuell hat das Aufmass für die Küche genommen. Wir sind froh, dass soweit alles gepasst hat und nur die Stromzufuhr für die Dunstabzugshaube nicht an der richtigen Stelle angebracht war. Die Firma Kaufmann hat dies umgehend korrigiert und auch die daraus resultierenden Putzerarbeiten mit ausgeführt. 

 

VORABNAHME

Wir haben mit unserer Bausachverständigen und dem Bauleiter Herrn Wick eine Vorabnahme gemacht. Es sind einige Mängel, von Qualitätsmängeln wie den rostigen Putzschienen bis zu optischen Mängeln wie fehlende Profile an den Rolladenkästen, festgestellt worden. Es ist besprochen, dass MRL die Mängel vor der Abnahme behebt und entsprechend Stellung nimmt. Mittlerweile ist dieser Termin 4 Wochen her und es ist noch nichts behoben worden. Wir werden intensiv über die Mängel und deren Behebung berichten, damit sich andere Bauherren ein Bild über den Umgang mit Mängeln machen können...

 

ELEKTRIK

Wir hatten, nachdem unsere offenen Punkte zur Elektrik wochenlang nicht beantwortet wurden und wir auf eine abschließende Bemusterung warteten, einen Termin mit Herrn Kaufmann auf der Baustelle. Die Bedienelemente für die Rollladen passen leider im Design nicht zu dem von uns ausgewählten Schalterprogramm von Gira (mattweiß und abgerundet statt hochglanzweiß und eckig). Besonders ärgerlich, weil wir seit Wochen nach einem Photo von den zu verbauenden Schaltern fragten. Leider würde uns ein Schaltersystem von Gira erheblich teurer kommen. Daher bleiben wir wohl bei der vorgeschlagenen Ausführung mit funkgesteuerten zentralen Bedienelementen. . Wir haben die Deckenspots, Feuermelder, SAT-Anlage und Klingel bemustert. Die Angebote, Photos und weiteren Rückmeldungen wurden uns für die nächsten Tage versprochen – hieraus sollten (nach erneuter Aufforderung) 3 Wochen werden. Wir sind gespannt, ob die Arbeiten pünktlich bis zur Übergabe ausgeführt werden.

 

AUßENANLAGE

Den Aufgang zu unserer Haustür und die Wiederherstellung des Nachbargrundstücks haben wir bei der Firma Grünbau aus Remagen in Auftrag gegeben. Die Arbeiten haben doch recht lange gedauert, waren aber auch aufwendig. U.a. mussten an die 50 Kubikmeter verdichtungsfähiger Schotter als Gründung eingebaut werden. Es war ein Höhenunterschied von ca. 2,70m zu überbrücken. Der Treppenaufgang ist aus unserer Sicht sehr gut gelungen und wir können unsere Haustür jetzt von außen bequem erreichen. Im gleichen Zuge wurde auch das im Rahmen der Bauarbeiten beeinträchtige Nachbargrundstück fachmännisch wiederhergestellt.