Anfang Februar 2013: Wir entdecken unser Grundstück

Wir hatten uns bereits einige Häuser und Grundstücke über die letzten Monate angeschaut, aber bislang war nichts Passendes dabei. Der Immobilienmarkt in und um Bonn war und ist nach wie vor für Käufer extrem schwierig; das Angebot ist dürftig und Preise hoch. Die Anzeige des Grundstücks in Wachtberg-Niederbachem auf Immoscout hat uns dann aber sofort angesprochen und nachdem wir uns das Grundstück kurz danach angeschaut hatten, wussten wir sofort „Das ist es!“. Die tolle, ruhige Lage direkt an einem Naturschutzgebiet mit Blick auf das Siebengebirge, und trotzdem nur 2 km von der Stadtgrenze Bonn (Mehlem) entfernt sowie die sonnige Südwest-Ausrichtung haben uns sofort überzeugt. Ein weiterer wichtiger Vorteil: Hier kann mit 2 Vollgeschossen und Flachdach gebaut werden – als Fans des Bauhaus-Stils kam uns das natürlich sehr entgegen!

 

Nach kurzer Preisverhandlung sind wir uns glücklicherweise mit den Verkäufern schnell handelseinig geworden, so dass wir noch im Februar den Notartermin vereinbaren konnten.

 

Hier einige Impressionen vom Grundstück und der unmittelbaren Umgebung:

 

Februar 2013: Findungsphase Haustyp

Kaum hatten wir uns für den Grundstückskauf entschieden und uns alle notwendigen Informationen über das Grundstück (Bebauungsplan, Infos aus Lastenverzeichnis) beschafft, ging die Suche nach dem für uns passenden Haus los. In der Fertighauswelt Frechen haben wir uns über Fertighäuser informiert und sind dann recht schnell zu dem Entschluss gekommen, doch massiv und frei geplant nach unseren Vorstellungen zu bauen (auch dadurch bedingt, dass Grenzbebauung vorgeschrieben ist und dies gewisse architektonische Besonderheiten erfordert). Preislich nimm es sich nicht viel, insbesondere da wir aus dem Fertighaus-Standard herausfallen.