November 2013: Bauantrag und 1. Bemusterung, Finanzierung

Da der Winter vor der Tür steht, wird MRL mit dem Bau erst nach der Frostperiode starten – hoffentlich im März! Den Winter nutzen wir zur weiteren Detailplanung und den Bauantrag. Das Bodengutachten wurde schon vor Vertragsunterschrift durch MRL beauftragt und durchgeführt. Diesen Monat haben wir von MRL schon die Bescheinigung zur Energieeffizienz erhalten, die wir zur Beantragung des KfW 70 Darlehen benötigen. Auch der Vermesser war diesen Monat da, um die Vermessungsunterlagen für den Bauantrag zu erstellen.

 

Wir müssen vermutlich kein Genehmigungsverfahren für unser Bauvorhaben durchlaufen. Wenn wir uns an den Bebauungsplan halten, können wir im Genehmigungsfreistellungsverfahren nach 1 Monat eine automatische Baugenehmigung erhalten. Am 26. November waren wir in Montabaur und haben mit Herrn Mastel die Bauantragsunterlagen durchgesprochen. Leider haben sich ein paar Fehler eingeschlichen, die aber innerhalb von 2 Tagen behoben wurden, so dass wir den Bauantrag am 29.11. einreichen konnten. 

 

Bei dem Termin in Montabaur haben wir eine ersten Bemusterung mit Herrn Bayer und Herrn Fiedler gemacht. Herr Bayer ist der Innendienstmitarbeiter, den wir erstmals kennengelernt haben, und der auch direkt einen positiven Eindruck gemacht hat. Ein paar Dinge konnten wir sofort entscheiden. Bei anderen Themen haben wir Farbtafeln und Proben mitgenommen, um uns in Ruhe zu Hause zu Gedanken machen. Weitere Bemusterungen stehen aus, u.a. Innentüren und Haustür, Fensterbänke, Bad und Fliesen.

 

Parallel informieren wir uns über Finanzierungen. Die Zahl der Anbieter und Varianten scheint unüberschaubar. Wir sprechen mit 2 Vermittlern und haben auch 2-3 Banken direkt angesprochen. Leider gibt es bei uns eine Komplikation, die sich als zunehmend ernst zu nehmen erweist: MRL verlangt von uns eine Bankbürgschaft über die Schlussrate. Hier steigen die meisten Finanzierungsanbieter aus – passt nicht ins Standardschema. Daher scheitert eine (sehr zinsgünstige) Finanzierung unmittelbar vor Unterschrift! So hatten wir uns das nicht vorgestellt. Die Suche geht weiter...